NPO-Blogparade - Ich bin dabei

Anfang Oktober wurde von Dr. Brigitte Reiser von npo-vernetzt die NPO-Blogparade initiiert, die sich mit der Frage “Folgen der Finanzkrise für Nonprofits - Bedrohung oder Chance? befasst. Im Rahmen dieser NPO-Blogparaden werden Fragen gestellt und bearbeitet, die den gemeinnützigen Bereich als Ganzes in den Blick nehmen und nicht nur Teile davon. Auch ich beteilige mich daran und will es an dieser Stelle auch noch mal kurz erläutern.

Wie funktioniert’s?

Blogs aus verschiedenen Nonprofit-Bereichen stellen sich als Gastgeber (Hosts) zur Verfügung. In einer bestimmten Frequenz - angedacht ist jeweils der 15. eines Monats - formuliert ein Host eine Frage zum Nonprofit-Bereich und fordert die Blogosphäre auf, bis zu einem bestimmten Stichtag einen eigenen Blogbeitrag über das vorgegebene Thema zu schreiben und diesen Beitrag per trackback mit dem Blogbeitrag des Hosts zu verlinken. Anschließend werden die Beiträge ausgewertet und ein Blogpost dazu verfasst, indem auf alle bis dahin erschienenen Beiträge hingewiesen bzw. verlinkt wird.

Wer macht bis dato als Host sonst noch mit?

Dr. Brigitte Reiser von npo-vernetzt
Karin Janner vom Kulturmarketing-Blog
Christian Henner-Fehr vom Kulturmanagement-Blog
Sebastian Schwiecker von Helpedia

Wie kann man sich beteiligen?

Es gibt zwei Möglichkeiten: Einerseits kann jeder Blogger, der einen Beitrag über das entsprechende Thema schreiben will - ob Nonprofit-Blog oder nicht - mitmachen. Er muss nur einen Trackback an den Host-Blog schicken.

Andererseits besteht für diejenigen, deren Blog im NPO-Bereich angesiedelt ist, die Möglichkeit als Gastgeber (Host) mitzumachen, indem er selbst eine Frage stellt und die Beiträge auswertet. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie selbst das Thema bestimmen können und - hoffentlich - jede Menge Blogposts zu “Ihrem” Thema und Aufmerksamkeit erhalten.

Was bringt das Ganze?

Auf den Punkt gebracht: Wissen! Dadurch, dass Blogger aus den verschiedensten NPO-Bereichen teilnehmen, wächst das vorhandene Wissen. Blogs, die das Thema NPOs bearbeiten, können sich vernetzen, so dass ein Nonprofit-Blogger-Netzwerk samt den damit verbundenen Synergie-Effekten entsteht. Das Thema Nonprofit-Organisationen rückt stärker ins Rampenlicht und bekommt neue Unterstützer. Und last but not least entstehen neue Ideen und Kontakte …

Warum ich mitmache?

weil ich …

… das eine oder andere Interessante aus der Kulturszene beitragen kann
… nicht nur vor mich hinschreiben will
… im Austausch mit anderen viel lerne und erfahre

Noch Fragen?

Post to Twitter Tweet This Post

Tags:

One Response to “NPO-Blogparade - Ich bin dabei”

  1. Kultur 2.0 » Blog Archive » NPO-Blogparade geht in die vierte Runde Says:

    [...] Gastgeber daran beteiligt und wie jeder einzelne sich beteiligen kann, habe ich bereits in diesem Beitrag beschrieben. In der aktuellen Runde stellt nun Christian Henner-Fehr auf seinem Blog die [...]