Posts Tagged ‘Klassik’

Lohengrin, AnteScala, Under30: Deshalb mag ich Twitter

Montag, Dezember 10th, 2012

Jugendliche in der Mailänder Scala Foto: Twitpic von @KiaCat1985 (Chiara Catella)

Jugendliche in der Mailänder Scala ¦ Foto: Twitpic von @KiaCat1985 (Chiara Catella)

Letzte Woche hatte ich wieder so ein Twitter-Aha-Erlebnis der besonderen Art. Am Dienstag bin ich rein zufällig in die „Twitter-Übertragung” aus der Mailänder Scala geraten.

Dort gab es eine öffentliche Generalprobe der Oper Lohengrin von Richard Wagner für Leute, die unter 30 Jahre sind. Gleichzeitig wurde ein ausgewählter Personenkreis eingeladen, über diese Aufführung direkt aus dem Opernhaus zu twittern. (weiterlesen…)

Post to Twitter Tweet This Post

Rollenspiele im Orchester

Mittwoch, Oktober 17th, 2012

Christoph Werkhausen, Redakteur und Moderator der Sendung,  im Gespräch mit dem Solo-Hornisten Samuel Seidenberg kurz vorm KultUp. Foto: Laura Rodriguez (hr)

Christoph Werkhausen, Redakteur und Moderator der Sendung, im Gespräch mit dem Solo-Hornisten Samuel Seidenberg kurz vorm KultUp. Foto: Laura Rodriguez (hr)

Nicht erst seit dem Tweetup beim hr-Sinfonieorchester im September höre ich samstags äußerst gerne die Sendung Treffpunkt hr-Sinfonieorchester. Eine Sendung für Musikliebhaber und -einsteiger heißt es auf der Website dazu. Meines Wissens hat damit das Frankfurter Orchester als einziges ARD-Orchester eine eigene wöchentliche Sendung.

In den knapp zwei Stunden (von 9.05 bis 11.30 Uhr) dreht sich alles um die Aktivitäten des Orchesters, also alles was das Orchester so macht: von bevorstehenden (und zurückliegenden) Konzerten und Veranstaltungen - wie etwa unseren KultUp - über Interviews sowohl mit den Orchestermusikern, Dirigenten als auch mit Solisten. (weiterlesen…)

Post to Twitter Tweet This Post

Ask the orchestra - Fragen Sie die Musiker

Montag, Oktober 8th, 2012

Stellten sich den Fragen der Twitterer: Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ¦ Foto:© Julia Baier

Erst vor drei Wochen fand zum wiederholten Male das weltweite Twitter-Event “Ask the curator” statt, das aus verschiedenen Gründen auf eine „mäßige Resonanz auf Seiten der Museen und Twitterer” stieß, so Sebastian Hartmann und Christian Gries in ihren Nachbetrachtungen zum Event.

Auch im Bereich der klassischen Musik gab es mit #askaconductor (Dezember 2010), #askacomposer (März 2011), #askthestrings (Mai 2011) und #askavocalist (Oktober 2011) und #askaconductor (Dezember  2011) solche weltweiten Twitterevents. (weiterlesen…)

Post to Twitter Tweet This Post

#dkdz - Die Blogparade der Duisburger Philharmoniker

Samstag, Juni 18th, 2011

screenshotduphilIn letzter Zeit ist es etwas ruhiger geworden um die Social-Media-Aktivitäten der Duisburger Philharmoniker - zumindest in meiner Wahrnehmung. Doch seit heute sind sie wieder voll präsent - und zwar, weil sie etwas wagen, das ich bis dato noch von keiner deutschen Kultureinrichtung kenne: Sie haben eine Blogparade gestartet.

Blogparaden per se sind nichts Ungewöhnliches in der Blogosphäre. Sie sind ein durchaus übliches Mittel, um Meinungen einzuholen, im Kollektiv Antworten auf Fragen zu bekommen und auch Erfahrungen auszutauschen. Dass ein Orchester eine Blogparade initiiert ist allerdings ein Novum oder einfach nur - toll!

Die Fragestellung der Duisburger Philharmoniker lautet: „Wie sieht das Konzert der Zukunft aus?”. Teilnehmen kann jeder, der zu dem Thema was beisteuern will. (Man muss auch kein eigenes Blog haben, um mitzumachen)

Bei mir stößt das Thema gleich auf doppelten Zuspruch. Einmal, weil die Duisburger Philharmoniker damit dem Begriff „Partizipation” und „Mitmach-Web” wieder mal gerecht werden und weil ich mich just gestern in einer Konzertpause mit einem Musikkritiker darüber unterhalten haben und ich, zumindest was das Verhalten des Konzertpublikums angeht, eher skeptisch in die Zukunft blicke.

Ich wünsche den Duisburger Philharmonikern viele interessante Beiträge und werde natürlich auch einen Blogpost beisteuern.

Post to Twitter Tweet This Post