Posts Tagged ‘Oper’

#Selfies in Konzert und Oper

Donnerstag, Februar 13th, 2014

Was Social-Media-Projekte, die auf Interaktion setzen, angeht, sind in Deutschland Museen den Orchestern und Opernhäuser weit voraus. Museen waren diejenigen, die zuerst mit dem Twitter-Format Tweetup/KultUp experimentiert haben, sie haben sich an internationalen Aktionen wie „Ask the Curator” beteiligt, erfolgreich Blogparaden initiiert oder Blogger zu speziellen Events eingeladen. (weiterlesen…)

Post to Twitter Tweet This Post

Lohengrin, AnteScala, Under30: Deshalb mag ich Twitter

Montag, Dezember 10th, 2012

Jugendliche in der Mailänder Scala Foto: Twitpic von @KiaCat1985 (Chiara Catella)

Jugendliche in der Mailänder Scala ¦ Foto: Twitpic von @KiaCat1985 (Chiara Catella)

Letzte Woche hatte ich wieder so ein Twitter-Aha-Erlebnis der besonderen Art. Am Dienstag bin ich rein zufällig in die „Twitter-Übertragung” aus der Mailänder Scala geraten.

Dort gab es eine öffentliche Generalprobe der Oper Lohengrin von Richard Wagner für Leute, die unter 30 Jahre sind. Gleichzeitig wurde ein ausgewählter Personenkreis eingeladen, über diese Aufführung direkt aus dem Opernhaus zu twittern. (weiterlesen…)

Post to Twitter Tweet This Post

Kulturtipp ¦ Bregenzer Festspiele 2010

Freitag, Juli 30th, 2010

Probenfoto von Das Portrait, Foto: Karl ForsterBei dem Namen Bregenzer Festspiele denken viele nur an das Spiel auf dem See. Doch ihr Programm umfasst weit mehr, als die spektakulären Inszenierungen bekannter Opern auf der Seebühne: Schauspiel, Orchesterkonzerte, Tanz sowie Aufführungen weniger bekannter Opern stehen auf dem Programm, das ganz im Zeichen der Thematik „In der Fremde” steht. Im Mittelpunkt steht eine Werkretrospektive des vergessenen polnischen Komponisten Mieczys?aw Weinberg (1919-1996).

Die unglückliche Liebesgeschichte zwischen der äthiopischen Prinzessin Aida - einst als Sklavin an den Nil verschleppt - und dem ägyptischen Feldherrn Radames ist auf der Seebühne zu sehen.

Was ist Kunst - und darf man Geld mit ihr verdienen? Das ist der Inhalt der satirischen Oper Das Portrait, nach Nikolai Gogol rund um einen Künstler in Existenz- und Gewissensnöten. Er schuf ein thematisch zeitloses Werk und stellte gleichzeitig sein komisches Talent unter Beweis.

Die Orchesterkonzerte der Wiener Symphoniker, des Symphonieorchesters Vorarlberg und des Kammerorchesters MusicAeterna aus Nowosibirsk präsentieren Weinbergs eindrucksvollste Werke. Im Rahmen von Musik & Poesie ist im Seestudio Weinbergs intimere Kammermusik zu erleben, gepaart mit Gedichten von Ossip Mandelstam, Marina Zwetajewa, Anna Achmatowa und Joseph Brodsky.

Die Schauspielreihe bringt im Sommer 2010 das Wiedersehen mit alten Bekannten: Das Deutsche Theater Berlin ist zurück in Bregenz! Die „Berliner” führen den Klassiker, Joseph Conrads Herz der Finsternis, und ein neues Stück Gegenwartstheater, Lukas Bärfuss’ Öl auf.

Im Rahmen von Kunst aus der Zeit wird das Festspielmotto „In der Fremde” aus etwas anderen Blickwinkeln beleuchtet: Dies geschieht mit der Uraufführung der Oper Jacob’s Room des amerikanischen Elektronik-Pioniers Morton Subotnick und mit Out of Context des bekannten belgischen Choreographen Alain Platel, der mit seiner Ballettkompanie C de la B in Bregenz gastiert.

Die Jugendreihe crossculture bietet jungen Menschen die Chance, in und außerhalb der Festspielzeit ihre Kreativität zu entfalten und herauszufinden, was ihnen Spaß macht und wo ihre Talente liegen.

Ausführliche Informationen zum Programm gibt es auf der Webseite der Bregenzer Festspiele.

Post to Twitter Tweet This Post